Dialekt

In Weißenthur wird moselfränkischer Dialekt gesprochen, wie in dem ganzen Gebiet von Luxemburg, Belgien, Lothringen bis in den Westerwald hin nach Siegen und Limburg.

Dieser hat zwei starke Ausprägungen: die nördliche, bei der auf als „op“ und die südliche, bei der auf als „of“ geprochen wird. Weißenthurm gehört zum südlichen Bereich.

Aber auch innerhalb dieser Bereiche gibt es noch viele weitere Unterschiede, manchmal von Ort zu Ort. So bestanden Unterschiede zu den Nachbargemeinden Kettig, Kärlich und Mülheim, in den das „r“ stark gerollt wurde.
Auch war der „Thurer Dialekt“ beispielsweise anders als der Dialekt auf der anderen Rheinseite in Neuwied, Heddesdorf, Rodenbach usw., also im ehemaligen Fürstentum Neuwied.
Hingegen ist er ähnlich dem Dialekt in den Orten Irlich und Leutesdorf auf der anderen Rheinseite. Auch zu den Orten Andernach Miesenheim usw. auf der linken Rheinseite bestehen keine großen Unterschiede.

Im moselfränkischen Dialekt gibt es viele Begriffe, die im Hochdeutschen nicht vorkommen. Aber der Hauptunterschied liegt in der Aussprache.
Am Beispielen aus dem „Thurer Platt“ sieht das so aus:

u = oo wie Hut = Hoot
au = aa wie Baum = Baam
e = o wie gehen = john
g = j wie Gespräch = Jespräch

de Thur

Weißenthurm wird im Dialekt „Thur“ genannt und die Weißenthurmer sind die Thurer; früher Thörner. Dieser letzte Begriff wird heute noch in den Nachbarorten Kettig, Kärlich, Mülheim verwandt.

Auch in den Dialekten, und besonders im moselfränkischen, gibt es eine Grammatik.

So wird der Ortsname Thur wie Turm verwendet – es heißt also:

ich wohne am Thur
(ich wohne in Weißenthurm)

ich komme vom Thur
(ich komme aus Weißenthurm)

ich john (gehe) en de Thur
(wenn man in die Stadtmitte geht)

ich komme ausm Thur
(wenn man aus der Stadtmitte kommt)

ich verzehle öbbes üwwer de Thur
(erzähle etwas über Weißenthurm) usw.

…und sie selbst sind Thurer (Türmer)

Hermann Rausch hat in den 1990er-Jahren ein Heft Weißenthurmer Dialekt – „Thörner Platt“ herausgegeben. Darauf soll noch zurückgekommen werden.
Es ist beabsichtigt, dieses Verzeichnis der Vokabeln hier einzustellen. Dabei soll die Erläuterung der Vokabeln und Begriffe weiter erläutert werden.
Für die Buchstaben a bis g ist das schon erfolgt. Die entsprechende Tabelle ist hier zu sehen: „Thurer Platt„.